Fragestellung Straftaten

Fachpsychologe für Verkehrspsychologie Dr. Grieser in Kassel für ein bestehen der MPU Prüfung

Eine MPU dient der Überprüfung der körperlichen und charakterlichen Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr.

Es ist eine Tatsache, dass ein reibungsloser Ablauf des Verkehrs nur gegeben sein kann, wenn sich die Verkehrsteilnehmer regelkonform und rücksichtsvoll verhalten.

Menschen, die des öfteren oder in besonders schwerer Weise gegen diese Grundsätze verstoßen, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen, belegen durch ihr Verhalten, dass sie charakterlich ungeeignet sind am Straßenverkehr teilzunehmen.

Dies ist die Grundlage für die Anordnung einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung bei Straftaten (auch bei Straftaten, die nichts mit dem Straßenverkehr zu tun haben).

Oftmals wird der entzug der Fahrerlaubnis als schlimmer empfunden, als z.B. das Ableisten von Sozialstunden. Ein weiterer Aspekt für die Anordnunge einer MPU ist es, dass sich der Betroffene mit seinem Fehlverhalten intensiv auseinandersetzen muss, um bestehen zu können. Eine nachhaltige Änderung kann stattfinden und den Betroffenen ggfs. vor der Begehung weiterer Straftaten schützen.

Da es sich bei dem Gutachter in der Regel um einen Diplom Psychologen handelt, ist es für den Betroffenen von großer Wichtigkeit, eine grundlegenden und anhaltende Verhaltensänderung glaubhaft zu vermitteln. Dies wir nur gelingen, wenn tatsächliche Einsicht vorhanden ist.

Ein erster wichtiger Schritt, den Führerschein wiederzuerlangen ist es daher, einen professionellen Vorbereiter zu kontaktieren.